Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: INM-6 - Computational and Systems Neuroscience
Kennziffer: 2018-422

test

Das Institut für Neurowissenschaften und Medizin erforscht im Rahmen des Programms “Decoding the Human Brain” die Organisation des menschlichen Gehirns auf seinen verschiedenen räumlichen und zeitlichen Skalen. Die hohe Komplexität des Gehirns sowie seine mannigfaltigen Veränderungen während der Lebensspanne sowie bei neuropsychiatrischen Erkrankungen erfordern die Einbindung von innovativer Neuro-Bildgebung und Höchstleistungsrechnern. Neurowissenschaftliche Grundlagenforschung geht Hand in Hand mit Modellierung und Simulation, die notwendig sind, der ungeheuren Komplexität des Gehirns zu begegnen, die daraus resultierenden Datenmengen zu bewältigen und robuste Kontrolltechniken zu entwickeln. Dieses Wissen ermöglicht die Translation in die klinische Anwendung, um neurologische und mentale Erkrankungen besser zu verstehen, zu diagnostizieren und zu therapieren – Aufgaben, die in einer immer älter werdenden Gesellschaft von höchster Bedeutung sind.

Das INM-6, Computational and Systems Neuroscience, erstellt mathematische Modelle der Dynamik und Funktion neuronaler Schaltkreise. Dazu gehören die modellgetriebene Analyse der Aktivität und Struktur des Gehirns sowie die Simulation biologisch realistischer Modelle. Neuromorphic Computing sowie die Entwicklung von Simulationstechnologie und Analysewerkzeugen sind wesentliche
Komponenten der Forschung.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Schwerpunkt gestalterische Außendarstellung in Teilzeit

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung der Kommunikationsstrategie und Kommunikationsmanagement im Institutsbereich
  • Erarbeitung von Konzepten zur graphischen Außendarstellung und zur Öffentlichkeitsarbeit sowie deren gestalterische Umsetzung für verschiedene PR-Formate und wissenschaftliche Fachmedien
  • Erstellen von populärwissenschaftlicher Artikeln, Platzierung von Ankündigungen in Fachmedien, Gestaltung von Texten, Präsentationen und Grafiken unter Beachtung des Corporate Designs
  • Sichtung, Analyse und Bewertung von sehr komplexen, fachlich schwierigen und thematisch unterschiedlichsten wissenschaftlichen Informationen zur zielgruppengerechten Bereitstellung von Informationen
  • Planung und Gestaltung von wissenschaftlichen Grafiken, Zeichnungen, Schriften und audiovisueller bzw. interaktiver Medien zur Visualisierung von wissenschaftlichen Inhalten des Institutsbereichs sowie deren Einbindung in die internationale wissenschaftliche Community
  • Neukonzeption des Auftritts des Institutsbereichs im Internet und in Social Media Kanälen, inkl. der Erstellung und Pflege eines Twitter bzw. Instagram Account für den Institutsbereich
  • Identifizierung von öffentlichkeitswirksamen Forschungsergebnissen und deren Aufbereitung für den Internetauftritt
  • Zielgruppengerechte graphische Aufbereitung von Wissenschaftlern eingereichten Vorlagen, z. B. Bild-, Text-, Video und Grafikdaten, transferieren und ggf. konvertieren
  • Erstellung, Überarbeitung und Redaktion von wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Publikationen und Präsentationen in deutscher und englischer Sprache
  • Graphische Erstellung und Aufbereitung von wissenschaftlichen Vorträgen
  • Koordination und Mitwirkung bei der Erstellung von Postern und Institutsflyern
  • Wissenschaftliche Fotografien oder Filme aufnehmen und digital bearbeiten
  • Koordination der Arbeiten mit den Grafischen Betrieben des Forschungszentrums
  • Vorbereitung, Organisation und Begleitung von internen und externen wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Schulung der Führungskräfte und Wissenschaftler/innen im Umgang mit den Medien

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium der Physik, Mathematik oder Biologie oder alternativ ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Kommunikations- & Medienwissenschaften sowie sehr gute Kenntnisse im Bereich der Physik, Mathematik und Biologie
  • Sehr sicherer Umgang mit Grafik- und Videosoftware wie z. B. GIMP, Inkscape sowie den gängigen Adobe Anwendungen
  • Gute Erfahrung im Umgang mit den Medien und Social Media
  • Erfahrungen im Verfassen deutsch- und englischsprachiger wissenschaftlicher und/oder administrativer Texte
  • Wünschenswert sind Erfahrungen im Umgang mit Linux, LaTeX und Python
  • Sehr gute Kenntnisse im Layoutbereich und mit Redaktionssystemen von Webseiten
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr selbstständiger und proaktiver Arbeitsstil
  • Sachbezogenes Durchsetzungs- und Einfühlungsvermögen

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Arbeit in einem kreativen Team mit internationaler Perspektive
  • Arbeit auf Weltniveau an der Grenze zwischen Neurowissenschaft und Technologie an den komplexesten bekannten Systemen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine Teilzeittätigkeit mit 19,5 Wochenstunden
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe EG 13 TVöD-Bund


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 14.04.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2018-422: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.