Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: JSC - Jülich Supercomputing Centre
Kennziffer: 2019-061

test

Das Jülich Supercomputing Centre (JSC) betreibt eine der leistungsstärksten Supercomputer-Infrastrukturen für naturwissenschaftlich-technische Anwendungen in Europa und stellt sie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Forschungszentrum, in Deutschland und Europa für Forschungszwecke zur Verfügung. Die Abteilung “Föderierte Systeme und Daten” im JSC entwickelt Software für die Datenanalyse, das Datenmanagement und den Zugriff auf verteilte Speicher- und Computersysteme. Die Forschungsgruppe Erdsystemdatenexploration setzt diese Systeme ein, um neue Analysemethoden wie zum Beispiel Deep Learning für die Gewinnung neuer Erkenntnisse über das Erdsystem zu entwickeln und in Zusammenarbeit mit dem „Helmholtz Analytics Framework“ in webbasierte Services für die weltweite Wissenschaftlergemeinde umzusetzen. In dem BMBF Verbundprojekt „DeepRain“ geht es speziell darum, fortgeschrittene Methoden des maschinellen Lernens auf Wettermodell- und Radardaten des Deutschen Wetterdienstes anzuwenden, um verbesserte lokale Niederschlagsvorhersagen zu generieren. Dabei werden Datenmengen bis zu mehreren hundert Terabyte verarbeitet, sodass ein professionelles Management dieser Daten unabdingbar ist.

Verstärken Sie unser Team zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Daten-Manager (w/m/d) in der Anwendung auf Erdsystemdaten

Ihre Aufgaben:

  • Planung des Datentransfers vom Deutschen Wetterdienst zum Forschungszentrum Jülich
  • Erstellung und Umsetzung eines Datenspeicher- und -nutzungskonzeptes
  • Optimierung des Daten Stagings auf und zwischen den High Performance Computer Systemen des JSC
  • Erprobung neuer Konzepte und Softwaretools zum Datenmanagement und Monitoring
  • Entwicklung bzw. Implementierung von Softwarewerkzeugen zur Katalogisierung und Auswahl von Teildatensätzen
  • Unterstützung der Team-Mitglieder beim Forschungsdatenmanagement und bei der Performance-Optimierung des Daten Stagings
  • Unterstützung der Ausbildung von Studenten und Doktoranden im Bereich Forschungsdatenmanagement
  • Vertretung der Arbeitsgruppe in einschlägigen Foren zu Themen des Forschungsdatenmanagements
  • Mithilfe beim Betrieb von Datendiensten der Abteilung „Föderierte Systeme und Daten“

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Bachelor) als Datenmanager/-analyst, Software-Ingenieur oder Informatiker oder abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) in einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Fach mit Nachweis über Kenntnisse im Forschungsdatenmanagement
  • Bevorzugt werden Bewerber/innen mit Erfahrung im Umgang mit großen wissenschaftlichen Datensätzen und/oder Erfahrung mit Hoch- bzw. Höchstleistungsrechnerplattformen
  • Erfahrungen in der Softwareentwicklung und Programmierung mit Sprachen wie z.B. Python, C++, R
  • Kenntnisse des Betriebssystems UNIX/Linux
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Forschungsgruppe und zur Mitwirkung an nationalen und internationalen Fachgremien zum (geo)wissenschaftlichen Datenmanagement
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse gängiger Programmierwerkzeuge (z.B. git, virtualenv) sind wünschenswert


Unser Angebot:

  • ein vielseitiges Aufgabenspektrum mit hoher gesellschaftlicher Relevanz in einem engagierten, erfahrenen Team
  • eine interdisziplinäre und internationale Arbeitsumgebung
  • herausragende Forschungs- und Rechnerinfrastruktur eines der größten Forschungszentren Europas
  • Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, Unterstützung bei der Kinderbetreuung, passende Lösungen für Ihre individuelle Lebenssituation
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken durch ein umfangreiches Trainings- und Weiterbildungsangebot
  • Eine zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 15.03.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-061: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.