Navigation und Service

KI in der Klimaforschung: Kommt bald die Regenvorhersage mit künstlicher Intelligenz?

RegentropfenCopyright: pixabay

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) zur Vorhersage von Wetter- und Umweltdaten liegt eigentlich nahe. Schließlich spielen die Erhebung und Verarbeitung von Daten in der Meteorologie und Klimaforschung seit jeher eine zentrale Rolle. Dabei hat sich die Präzision der Vorhersagen in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich verbessert. Gestiegene Rechenkapazitäten, verfeinerte Methoden sowie ein stetig erweitertes Messnetz haben dazu geführt, dass die Wettervorhersage mittlerweile deutlich besser ist als ihr Ruf.

Lesen Sie den Blogbeitrag von Martin Schultz, Leiter der Arbeitsgruppe „Earth System Data Exploration“ am Jülich Supercomputing Centre (JSC) des Forschungszentrums Jülich.