JARA-Institut für Quanteninformation (PGI-11)

Unser Ziel ist ein besseres theoretisches Verständnis elektronischer Systeme und Bauteile auf atomaren und Nanoskalen sowie die Anwendung solcher kleinen Quantensysteme für neue Formen der Informationsverarbeitung.Weitergehende Informationen zu unserer Arbeit finden Sie hier auf dieser Website, vorwiegend in englischer Sprache.

Direktoren: Prof. Dr. David DiVincenzo, Prof. Dr. Hendrik Bluhm

News and Events

Helmholtz Nano Facility

Innovationen für das Quantencomputing mit topologischen Isolatoren

Die Forschungsstandorte Jülich und Würzburg werden gemeinsam Quanten-Phänomene topologischer Materialien und deren Chancen für das Quantencomputing erkunden. Im Fokus steht dabei die Materialklasse der topologischen Isolatoren. Der Freistaat Bayern fördert das Vorhaben mit 13 Millionen Euro.

Bild

PGI Kolloquium: Prof. Dr. Tobias Kampfrath, FU Berlin & Fritz Haber Institute, Berlin, Germany

To take advantage of the electron spin in future electronics, spin angular momentum needs to be transported and detected. Electric fields and temperature gradients have been shown to efficiently drive spin transport at megahertz and gigahertz frequencies. However, to probe the initial elementary steps that lead to the formation of spin currents, we need to launch and measure transport on much faster, that is, on femtosecond time scales.

Schnellzugriff

JARA_FIT

Neue Konzepte in der Informationstechnologie

In der Forschungsallianz JARA, Sektion JARA-FIT tragen wir dazu bei, die Grundlagen der Informationstechnologie der Zukunft zu schaffen. JARA-FIT