Elektronische Eigenschaften

Wir erforschen die komplexen Zusammenhänge zwischen der elektronischen Struktur von Materialien und ihren physikalischen Eigenschaften. Dazu nutzen wir u. a. Synchrotronstrahlung und betreiben eigene Strahlrohre.

Direktor: Prof. Dr. Claus Michael Schneider

Meldungen und Termine

Model porphyrin-based multifunctional interface for spin-switching and tuning.

Molekulare Grenzflächen für innovative Sensoren und Datenspeichergeräte

Molekulare Grenzflächen zwischen Metallen und molekularen Verbindungen haben ein großes Potenzial als Bausteine für künftige optoelektronische und spinelektronische Geräte. Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich haben zusammen mit einem Team internationaler Wissenschaftler ein Modellsystem entwickelt, um solche Bauelemente mit einzigartigen Funktionen und verbesserter Leistung zu entwerfen.

Bild

PGI Kolloquium: Prof. Dr. John Paul Strachan, Forschungszentrum Jülich (PGI-14), Germany; previously HP Inc., USA

After approximately 100 years of engineering computers, humans have reached performance that rivals biological brains in many ways, while exceeding it in sheer number-crunching capacity. Yet, we took a very different path from biology, and there remains a huge advantage in energy-efficiency for biological information processing systems.

Spinfilter2.png

Helmholtz Nachwuchsgruppe "Oxide Spintronics Laboratory"

Unsere Gruppe untersucht die Funktionalität magnetischer Oxid-Hybridstrukturen für die Spinelektronik.